Kaffeequalität: Qualitätssupport bei unseren Kunden

Letzte Woche haben wir euch in unserem Blogbeitrag Cédric Reber vorgestellt. Er ist bei uns für die Qualitätskontrolle zuständig und sorgt dafür, dass unsere Kunden nur die beste Kaffeequalität erhalten. In unserem neuen Blogbeitrag zeigen wir euch nun, dass bei Bertschi-Café die Qualität an erster Stelle steht: Was bei einer Qualitätskontrolle von uns alles überprüft wird, erfahrt ihr in diesem Bericht.

Nur wenn alle Zahnräder harmonieren, bekommt man den besten Kaffee

Beste Kaffeequalität einkaufen, bedeutet nicht automatisch, dass man den besten Kaffee an die Endkonsumenten ausschenkt. Denn die Kaffeequalität ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Ist die Kaffeemaschine nicht richtig auf den jeweiligen Kaffee eingestellt, so kann es sein, dass die gleiche Kaffeemischung je nach Kaffeemaschine unterschiedlich schmeckt.

Wichtige Faktoren dabei sind die Kaffeemenge – wie viel pro Kaffee verarbeitet wird, der Wasserdruck, die Wassertemperatur und die Auslaufzeit. Nur wenn alle diese Faktoren miteinander harmonieren, bekommt der Endkonsument auch einen Kaffee in bester Qualität.

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser

In der Hektik des Alltags kann die Kaffeemaschinenwartung (vor allem in der Gastronomie) schnell vergessen oder nicht mehr gründlich genug durchgeführt werden. Dadurch verschlechtert sich die Kaffeequalität und im schlimmsten Fall ist der Konsument mit dem Kaffee unzufrieden.

Um unseren Kunden unzufriedene Gäste zu ersparen, führt Bertschi Café periodisch und unangemeldet Qualitätskontrollen durch.

Dabei werden akribisch folgende Punkte durch unseren Qualitätssupporter geprüft und rapportiert:

Mahlgrad – Stimmt die Mahlung für den entsprechenden Kaffee? Ist der Kaffee bitter, so ist die Mahlung zu fein. Ist der Kaffee wässerig, ist die Mahlung zu grob.

Temperatur – Hierfür wird mit einem Spezialtemperaturen-Messgerät die Auslauftemperatur beim Kaffee gemessen. Ist die Auslauftemperatur zu heiss, verbrennt der Kaffee. Ist die Auslauftemperatur zu niedrig, ist der Kaffee säuerlich.

Auslauf – Dabei wird mit einer Stoppuhr die Auslaufzeit vom Kaffee gemessen. Nur wenn die Auslaufzeit mit der Kaffeemenge harmoniert, bekommt man besten Kaffeegenuss mit einer schönen Crema.

Dichtigkeit – Mit unserem Brixwert-Messgerät wird der Kaffee auf seine Dichtigkeit kontrolliert. Wir achten darauf, ob die Wasser- und Kaffeemenge harmonieren, denn nur so erhält man die beste Kaffeequalität.

Sensorik – Natürlich wird von uns auch der Geschmack kontrolliert. Unser Personal wird dafür extra in der Sensorik ausgebildet.