Cappuccino kaufen

Cappuccino zählt zu den beliebtesten Kaffeezubereitungen überhaupt. Besonders populär ist das Heissgetränk dank des Milchschaums, der ein essenzieller Bestandteil der Zubereitung ist. Als Experten für Kaffee wissen wir von Bertschi-Café natürlich ganz genau, wie ein guter Cappuccino hergestellt wird. Und dieses Wissen geben wir im Folgenden gerne an Sie weiter.

Was zeichnet einen guten Cappuccino aus?

Cappuccino besteht zu gleichen Teilen aus Espresso und Milchschaum. Vor allem die Haube aus aufgeschäumter Milch ist charakteristisch für diese Kaffeespezialität. Es gehört viel Übung dazu, die Milch perfekt aufzuschäumen.

Viele Barista und Kaffee-Liebhaber versehen den Milchschaum gerne mit einem Muster, das als Latte-Art bezeichnet wird. Vor allem Herzen, Blüten und geometrische Figuren zieren oftmals die geschäumte Milch. Es gibt sogar eine Schweizer Meisterschaft für Latte-Art. Dabei gewinnt die Person, die das schönste Kunstwerk auf einen Cappuccino zaubert.

Seine Wurzeln hat der Cappuccino übrigens in Wien, wo es seit dem 18. Jahrhundert den Kapuziner zu trinken gibt. Das ist ein Mokka, dem einige Tropfen Vollrahm beigegeben werden. Die Zusammensetzung sorgt für eine Farbgebung, die an die Roben der Kapuzinermönche erinnert.

Als österreichische Soldaten in Italien stationiert waren, wollten sie weiterhin ihren gewöhnten Kapuziner trinken. Der war dort allerdings unbekannt. Und so entstand das Getränk, das wir heute als Cappuccino kennen – inklusive des ähnlichen Namens. Allerdings verwendete man in Italien aufgeschäumte Milch statt Vollrahm.

Wie wird ein guter Cappuccino zubereitet?

Che cos'è un barista?

Die Zubereitung von Cappuccino geschieht im Wesentlichen in zwei Schritten:

  • dem Brühen vom Espresso
  • dem Aufschäumen der Milch

Den Espresso bereiten Sie auf Ihre bevorzugte Weise zu. Optimal ist die Verwendung einer Siebträgermaschine. Denn sie erzeugt den optimalen Druck, mit dem das Wasser durch das Kaffeepulver gedrückt wird.

Den Espresso geben Sie in eine Cappuccino-Tasse. Diese hat ein Fassungsvermögen von rund 200 Millilitern und sollte vorgewärmt sein. Nun geht es an das Schäumen der Milch.

Der perfekte Milchschaum

Sie können für den Milchschaum eine beliebige Milchsorte nehmen. Es muss also nicht unbedingt Kuhmilch sein, es kann auch ein pflanzliches Ersatzprodukt verwendet werden. Vor allem Cashew-, Reis- und Sojamilch eignen sich besonders gut. Grundsätzlich gilt: Je mehr Fett die Milch enthält, desto besser schäumt sie.

Für den Cappuccino benötigt man 130 bis 150 Milliliter Milch, die Sie in ein metallenes Kännchen geben. Verwenden Sie eine Milchschaumdüse, dann tauchen Sie diese in das Kännchen. Wenn sich langsam Schaum bildet, dann bewegen Sie die Kanne langsam auf und ab. Hören Sie damit erst auf, wenn sich das Volumen der Milch verdoppelt hat.

Ein spezieller Trick ist es, nach dem Schäumen den Boden des Kännchens ein Mal auf eine feste Oberfläche zu schlagen. Dadurch verschwinden die Blasen aus dem Milchschaum. Giessen Sie nun die Milch auf den Espresso, wobei sich eine braune Crema auf der Oberfläche bildet. Streichen Sie den Milchschaum mit einem Löffel glatt und servieren Sie das Getränk.

Populäre Cappuccino-Varianten

Sie können Ihren Cappuccino auch in verschiedenen Varianten geniessen. So können Sie den Milchschaum etwa durch Vollrahm ersetzen. Dadurch schaffen Sie einen Cappuccino con panna.

Immer beliebter wird die Verwendung von zusätzlichen Aromen im Cappuccino. Beispielsweise wird gerne Schokoladen-, Nuss- oder Karamell-Sirup in das Getränk gegeben. Auch die Beigabe von Obststücken kommt zunehmend in Mode. Das verleiht dem Cappuccino eine fruchtige Note.

Auch können Sie die Kaffeespezialität mit einem alkoholischen Getränk versetzen. Beliebt ist beispielsweise ein Irish Cappuccino, der mit Whiskey zubereitet wird. Auch wird gerne Likör in das Heissgetränk gegeben. Ein Frozen Cappuccino entsteht etwa oft mit Eierlikör.

Ob Sie sich auf derartige Experimente einlassen oder das Getränk auf klassische Weise zu sich nehmen, ist natürlich Ihnen überlassen.

Aus welchen Kaffeemischungen entsteht ein guter Cappuccino?

Welche Zutaten muss ich für einen Cappuccino kaufen

Wenn Sie auf der Suche nach exzellenten Kaffeemischungen sind, dann sind Sie bei Bertschi-Café genau richtig. In jeder Phase der Herstellung unserer Kaffees steht das Wohl von Mensch und Natur im Mittelpunkt. Die rohen Kaffeekirschen, die wir verarbeiten, exportieren wir direkt aus den Ländern, in denen sie geerntet wurden.

Zudem achten wir darauf, dass die Kaffeekirschen aus biologischem Anbau stammen. Die Röstung bei uns findet dann in der Trommel statt. Damit holen wir das Beste aus den fertigen Kaffeebohnen heraus. Sie entfalten ihr volles Aroma, verlieren ihre Säure und ihre Bitterstoffe und sind zudem magenschonend.

In unserem Online-Shop finden Sie verschiedene Kaffeemischungen, die besonders für die Zubereitung von Cappuccino geeignet sind. Geradezu prädestiniert ist die Mischung namens Cappuccino. Sie besteht zu 90 Prozent aus Arabica- und zu zehn Prozent aus Robusta-Bohnen. Auch in Sachen Röstgrad sind die Bohnen gemischt und bestehen aus hell und dunkel gerösteten Exemplaren.

Aufgrund dieser Zusammensetzung eignet sich die Mischung auch für die Zubereitung anderer Kaffeespezialitäten. So können Sie sie auch für einen fülligen Café verwenden.

Zertifizierte Kaffeemischungen für die Zubereitung von Cappuccino

Wo kann ich hochwertigen Arabica Kaffee kaufen?

Viele unserer Kaffeemischungen sind optimal für die Zubereitung von Espresso geeignet. So führen wir etwa den Espresso Demeter aus dunkel gerösteten Arabica-Bohnen aus Brasilien. Sein blumiges Aroma weckt Erinnerungen an Caramel.

Mit dieser Kaffeemischung befürworten Sie zudem den biologischen Anbau von Kaffee. Denn sie wurde vom Verband Demeter zertifiziert. Zum Gedeihen der Kaffeepflanzen wurden somit keine künstlichen Dünger und Pestizide verwendet. Zudem wurde schonend mit Wasser und anderen natürlichen Ressourcen umgegangen.

Der Espresso Max Havelaar setzt sich zu 90 Prozent aus Arabica- und zu zehn Prozent aus Robusta-Bohnen zusammen. Sie werden dunkel geröstet, wodurch ein intensives Aroma entsteht. Dennoch weist der daraus entstehende Espresso eine feine Note auf.

Die Kaffeemischung wurde von der Max Havelaar-Stiftung zertifiziert. Sie wurde daher nach den Prinzipien von Fairtrade hergestellt. Die Kaffeebauern wurden somit für ihre Arbeit fair vergütet. Wenn Ihnen dies am Herzen liegt, dann wählen Sie am besten diese Kaffeemischung.

Zubehör für den Cappuccino-Genuss

tazza da espresso bertschi cafe

Bei uns erhalten Sie auch Accessori für den Kaffeegenuss. Dazu gehören unter anderem Cappuccino-Tassen im Sechser-Set inklusive Untertassen. Sie sind weiss und im Bertschi-Look gestaltet. Unser Logo wird Sie und Ihre Gäste beim Trinken daran erinnern, woher Sie die leckere Kaffeemischung haben. Tassen und Teller sind für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet.

Zudem finden Sie in unserem Sortiment Cappuccino-Becher für die einmalige Nutzung. Sollten Sie einen gastronomischen Betrieb haben oder eine Party veranstalten, versorgen Sie damit Ihre Gäste mit Cappuccino. Die Becher bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen und sind innen mit dem Bio-Kunststoff PLA beschichtet. Somit sind sie komplett biologisch abbaubar. Sie erhalten die Becher in einem Set aus 50 Stück.

Die dazu passenden Deckel sind ebenfalls bei uns erhältlich. Damit können die Becher sicher transportiert werden – etwa im Auto oder im Becherträger. Auch die Deckel sind umweltfreundlich produziert und vollständig biologisch abbaubar.

Bertschi-Café: Die Rösterei Ihres Vertrauens

Arrosto a tamburo

Seit mehr als 90 Jahren beschäftigt sich unser Unternehmen mit dem Rösten von Kaffee und der Zusammenstellung hochwertiger Kaffeemischungen. Anfangs war dies nur eines der Tätigkeitsfelder vom Firmengründer Fritz Bertschi, der ein Lebensmittelgeschäft in Basel führte. Seit 1960 ist Bertschi-Café aber ausschliesslich dem Kaffee verschrieben.

Sie erhalten bei uns beste Kaffeemischungen aus schonend gerösteten Bohnen. Wenden Sie sich für Fragen gerne an uns! Wir stehen Ihnen per Modulo di contatto gerne zur Verfügung. Zudem sind wir telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.

Vielen Menschen läuft bereits bei der Erwähnung von Cappuccino das Wasser im Mund zusammen. Schliesslich gehört er zu den beliebtesten Kaffee-Exporten der Welt. Im Folgenden beantworten wir unter anderem folgende Fragen: Woher stammt der Cappuccino? Welche Zutaten beinhaltet die Kaffeespezialität und wie bereitet man sie am besten zu? Und: Wo kann man guten Cappuccino kaufen?

Herkunft und Geschichte: Woher kommt der Cappuccino?  

Schon der Name des beliebten Heissgetränks klingt typisch italienisch. Doch was bedeutet das Wort «Cappuccino» eigentlich? Tatsächlich ist das italienische Wort viel älter als das koffeinhaltiges Getränk. Ursprünglich bezeichnete es ein Kleidungsstück, nämlich «cappu» (zu Deutsch «Kapuze»). Das angehängte «-ino» ist eine Verniedlichung, weshalb Cappuccino soviel wie «kleine Kapuze» bedeutet.

Assoziiert wird der Cappuccino deshalb mit den gleichnamigen Kapuzen einer bestimmten Gruppe von Franziskanermönchen. Diese lebte im späten Mittelalter (16. Jahrhundert) in Italien. Aus ihnen entwickelte sich später der Kapuzinerorden. Der Cappuccino bekam seinen Namen, da die Haube aus Milchschaum auf dem Kaffee an die Robe der Mönche erinnerte.

Seither ist die Bezeichnung «Cappuccino» auf der ganzen Welt verbreitet. Verfeinert wurde die Kaffeezubereitung im Laufe der Jahrhunderte von verschiedenen italienischen Kaffee-Experten. Mit der Erfindung der Espressomaschine und der dazugehörigen Dampfdüse im Jahr 1884 wurde es beispielsweise möglich, feinen Milchschaum zu erzeugen.

Was ist ein guter Cappuccino?

Was ist ein guter Cappuccino

Cappuccino ist eine koffeinhaltige Kaffeespezialität aus Espresso, warmer Milch und Milchschaum. Im Café bekommt man sie meist in einer Porzellantasse, häufig ist sie mit etwas Kakaopulver dekoriert.

Doch wie muss der perfekte Cappuccino aussehen? Wer in ein Café geht und dort einen Cappuccino bestellt, erhält ihn oft mit fein gezeichneten Mustern im Milchschaum. Das ist natürlich schön anzusehen. Wichtig ist aber, dass sich in der Mitte der Tasse ein dichter Milchschaum bildet. Zu den Seiten hin sollte sich ein klarer, brauner Espressorand zeigen.

Welche Zutaten muss ich für einen Cappuccino kaufen?

Welche Zutaten muss ich für einen Cappuccino kaufen

Wie bei vielen Rezepten der italienischen Küche besteht auch ein Cappuccino nur aus drei Zutaten. Wer einen wirklich guten Cappuccino geniessen will, sollte Zutaten von hervorragender Qualität wählen. Auf billige Varianten sollte man daher verzichten.

Die erste Zutat ist der Espresso. Perfekt gelingt er mit Arabica-Bohnen in Bio-Qualität aus fairem Handel. Bei der Auswahl sollte man darauf achten, eine Espresso-Röstung zu wählen. Sie schmeckt viel intensiver als eine Filterröstung. Dadurch hilft sie dem Espresso im Cappuccino, sich geschmacklich gegen den hohen Milchanteil zu behaupten.

Ein weiterer Grund: Espressoröstungen sind speziell für Espressomaschinen geeignet. Und ein solches Gerät brauchen Sie, um einen wirklich guten Espresso zuzubereiten.

Eine weitere Grundzutat für Cappuccino ist Milch. Man kann sowohl Vollmilch als auch fettarme Milch verwenden. Allerdings ist zu beachten, dass der Milchschaum stabiler wird, je höher der Protein- und Fettgehalt der Milch ist. Milch mit geringem Fettgehalt muss meist etwas länger geschäumt werden.

Eine Alternative sind pflanzliche Milchersatzprodukte wie Hafermilch. Auch sie sollten Barista-Qualität haben, da sie dann besser schäumen und schmecken. Andere Milchersatzprodukte wie Mandelmilch lassen sich jedoch nicht aufschäumen. Daher sind sie für die Zubereitung von veganem Cappuccino ungeeignet.

Die dritte Zutat für Cappuccino ist Wasser. Profis (und solche, die es werden wollen) verwenden Leitungswasser, das zuvor durch einen Wasserfilter gelaufen ist. Dadurch wird dem Wasser der Kalk entzogen, was in einem besseren Geschmack resultiert und zudem die Espressomaschine schont.

Wo kann ich geeignete Kaffeemischungen für Cappuccino kaufen?

Wo kann ich geeignete Kaffeemischungen für Cappuccino kaufen

Ideal für die Zubereitung von Cappuccino ist unsere Cappuccino-Mischung. Sie besteht zu 90 Prozent aus Arabica-Bohnen aus Mittel- und Südamerika und zehn Prozent Robusta-Bohnen aus Asien. Die Mischung aus hellen und dunklen Röstungen ergibt einen herrlich fülligen Cappuccino.

Auch mit den folgenden unserer Espressosorten lässt sich ein leckerer Cappuccino zubereiten:

  • Espresso: Diese sehr dunkle Espressomischung setzt sich aus 70 Prozent Arabica und 30 Prozent Robusta zusammen.
  • Basilea Espresso: Die Espressomischung aus 80 Prozent Arabica und 20 Prozent Robusta hat ein volles Aroma mit leicht süsslichen Noten.
  • Fedar Espresso: Die Mischung besteht zu 100 Prozent Arabica aus Kolumbien und schmeckt lebendig und voll.
  • Helvetas Espresso: Die Mischung aus erlesenen Arabica-Bohnen bringt einen vollen Geschmack mit feinen, fruchtigen Nuancen.
  • Caffè espresso biologico Bravo: Dieser 100-prozentige Bio-Arabica hat ein volles Aroma mit leicht süssen und nussig-fruchtigen Nuancen.
  • Caffè Espresso Bravo Biologico Euro: Diese dunkle Röstung besteht aus 60 Prozent Bio-Arabica und 40 Prozent Bio-Robusta.
  • Espresso Max Havelaar: Der Fairtrade-Espresso besteht zu 90 Prozent aus Arabica und zu zehn Prozent aus Robusta.
  • Espresso Demeter: Auch dieser Espresso ist dunkel geröstet. Er besteht zu 100 Prozent aus Arabica aus Brasilien.
  • Sombrero Espresso Fairtrade: Der Fairtrade-Espresso besteht aus 80 Prozent Arabica und 20 Prozent Robusta. Er hat ein volles Aroma mit einer feinen Säure und einem milden Nachgeschmack.

Cappuccino vs. andere Kaffeespezialitäten

Wie Latte Macchiato und Milchkaffee gehört Cappuccino zu den Kaffeespezialitäten mit Milch. Wie ein Latte Macchiato setzt sich ein Cappuccino aus je einem Drittel Espresso, Milch und aufgeschäumter Milch zusammen.

Dabei sind die einzelnen Schichten des Latte Macchiato jedoch deutlich sichtbarer. Das liegt daran, dass die Milch stärker aufgeschäumt wird. Ein weiterer Grund ist, dass zuerst Milch, dann Espresso und danach der steife Milchschaum in die Tasse gegeben wird.

Im Unterschied dazu verwendet man für den Cappuccino mittelfesten Milchschaum. Dieser verbindet sich beim Aufgiessen mit dem Espresso und bildet dadurch am oberen Rand eine Haube.

Es gibt allerdings noch eine feinere Milchschaum-Variante als beim Cappuccino: der australische Flat White. Für seine Zubereitung gibt man auf zwei Drittel Espresso ein Drittel Microfoam. Dieser schliesst mit der Tasse ab und bildet keine Haube. Die Herstellung dieses sehr sämigen Milchschaums ist auch für geübte Baristas eine echte Herausforderung.

Eine «einfache» Variante des Cappuccino ist der Milchcafé, im Französischen Café au Lait genannt. Darin vereinen sich Kaffee (statt Espresso) und Milch und das zu gleichen Teilen. Häufig wird das Getränk in französischer Manier in grossen Schalen serviert und nach einer Milchschaumhaube sucht man vergeblich.

Zubereitung von Cappuccino mit der Espressomaschine

Zubereitung von Cappuccino mit der Espressomaschine

Sie möchten wissen, wie man einen Cappuccino daheim genauso gut hinbekommt wie in einem guten Café? Ganz einfach ist die Zubereitung eines guten Cappuccinos nicht. Wer aber etwas Geduld mitbringt und mit Liebe an die Aufgabe geht, wird mit einem leckeren Kaffeemilchgetränk belohnt.

Idealerweise nutzt man für die Zubereitung vom Espresso eine Siebträgermaschine. Der Grund: Nur die Siebträger-Technik erzeugt den Druck, den es für einen guten Espresso braucht.

  1. Zubereitung des Milchschaums: Für diesen ersten Schritt gibt es gleich mehrere Methoden. Wer eine Siebträgermaschine verwendet, nimmt das metallische Milchkännchen und füllt es zu etwa einem Drittel mit kalter Milch. Das entspricht circa 100 bis 150 Millilitern.

Anschliessend taucht man die Heisswasserdüse in die Milch und aktiviert den Dampfstrahler. Sobald sich Schaum bildet, sollte die Kanne langsam auf und ab bewegt werden. Das Ganze macht man, bis die Milch auf das doppelte Volumen gewachsen ist. Wer das Kännchen dann noch kurz auf eine feste Fläche schlägt, wird mit nahezu blasenfreier Milch belohnt.

  1. Zubereitung des Espressos: Mit der Siebträgermaschine bereitet man dann den Espresso zu. Wichtig ist neben der richtigen Brühtemperatur und dem feinen Mahlgrad vor allem das korrekte Leveln und Tampen des Kaffeepulvers im Siebträger.
  1. Zum Abschluss giesst man die Milch aus dem Kännchen direkt in die Tasse, in der sich der Espresso befindet. Und fertig ist der Cappuccino. Mit etwas Übung gelingt dann auch die Latte Art, also das Malen besonderer Muster in den Cappuccino. Oft gesehene Motive sind beispielsweise Herzen oder Farne.

Cappuccino kaufen: Erstklassige Zutaten von Bertschi-Café

Ordinare il caffè onlineWir von Bertschi-Café produzieren seit mehr als 80 Jahren hochwertigen Kaffee. Selbstverständlich können Sie bei uns daher auch guten Cappuccino kaufen – beziehungsweise die dafür geeigneten Kaffeebohnen und -pulver. All unsere Kaffeeprodukte stammen aus 100 Prozent nachhaltigem und fairem Anbau.

Wir handeln gemäss unseren Werten: Fairness und Respekt vor Umwelt und Mensch. Daher können Sie sicher sein, dass Sie bei uns biologisch angebaute und fair gehandelte Kaffeemischungen erhalten. Diesen Anspruch erfüllen wir nicht nur durch unseren hohen ökologischen Standards.

Darüber hinaus kümmern wir uns um die Menschen, die unseren Kaffee anbauen und ernten. Grundlagen der Zusammenarbeit sind daher Respekt, Vertrauen, Transparenz und faire Preise.

In unserem Online-Shop finden Sie ein vielfältiges Kaffee-Sortiment in bester Qualität. Sie wollen einen guten Cappuccino kaufen, haben aber noch Fragen zu unserem Angebot? Dann melden Sie gerne über das Modulo di contatto con noi!

it_IT