Ein Festival der Düfte

Im Herbst schenkt uns die Natur eine Vielfalt an saisonalen Nahrungsmitteln und typischen Spezialitäten, die uns in diesen trüben Tagen mit Genuss und Vitalität verwöhnen. Aber es sind nicht nur Nahrungsmittel die unser Wohlbefinden fördern.

In der vorweihnachtlichen Zeit mögen wir es gerne etwas schwerer, deftiger und süsser. Bei den typischen herbstlichen Gerichten und Spezialitäten spielen besonders die Gerüche, ein wichtige Rolle für unser Wohlbefinden. Durch die zarten Düfte und Aromen werden die Hirnareale angesprochen, die für unsere Emotionen und Erinnerungen zuständig sind. Der aromatische Duft von Kaffee, frischem Gebäck oder die klassischen Gewürze wie Zimt, Kardamom, Anis und Vanille – sie umhüllen uns mit einer angenehmen Wärme und Geborgenheit. Gewürze nützen übrigens nicht nur beim Kochen und Backen. Sie helfen auch unserer Gesundheit auf die Sprünge. Zimt kurbelt den Kreislauf und die Wärmeproduktion des Körpers an und Ingwer und Nelken unterstützten das Immunsystem.

Wer nicht kompromisslos das pure Kaffeearoma sucht, kann seinen Kaffee oder Tee mit natürlichen Gewürzen aus der eigenen Küche etwas aufpeppen. Diese Idee ist nicht neu. Bereits im 16. Jahrhundert „verfeinerte“ man Kaffee mit Gewürzen. Experimentierfreudige Geniesser und all diejenigen die etwas Abwechslung suchen, finden im Internet einfache und interessante Anregungen wie man seinem Kaffee oder Tee, ganz natürlich, eine persönliche Note nach seinem Gusto verleiht. Allen Entdecker wünschen wir viel Spass beim ausprobieren und geniessen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on PinterestShare on LinkedIn